EN   DE   

Spinale Navigation

Das Navigationssystem für die Wirbelsäulenchirurgie

Spinale Navigation

Das Setup des Fiagon Navigationssystems ist für die Verblockung von Wirbelkörpern (Spondylodese) optimiert.




3D-Registration

Die Fiagon 3D-Registration ermöglicht die schnelle Registrierung des Patienten mit gängigen 3D C-Bögen oder mobilen CT-Scannern.
Natürlich kann die Registrierung auch auf Basis von präoperativen Datensätzen erfolgen.




Kalibrierte Instrumente

Alle Fiagon Instrumente für die Spine-Navigation sind werksseitig kalibriert und sofort einsetzbar.
Dies erspart zusätzlichen Aufwand und damit wertvolle Zeit.



Röntgendurchlässiger EM-Feldgenerator

Der Fiagon Feldgenerator ist im ergonomischen Patientenpolster integriert und erzeugt das Messfeld, ohne die Bildqualität zu beeinträchtigen oder die Bewegungsfreiheit des Operateurs einzuschränken.




Tablet-Steuerung

Die RemoteControl ermöglicht die drahtlose Steuerung der Navigationssoftware und die präoperative Planung auf dem iPad. Außerdem bietet das Tablet-System dem Operateur weitere hilfreiche Funktionen wie z. B. das Erstellen von Screenshots oder die Aufnahme von Videosequenzen.



Instrumente

CenterPointer

Der CenterPointer dient der präzisen Festlegung des Eintrittspunktes für die Ahle und Eröffnung der Kortikalis.

 

AwlPointer

Der AwlPointer dient zur Bohrung des Kernlochs für die Pedikelschraube – navigiert in exakter Richtung und Position.

 

SpinePointer 

Navigiertes Tastinstrument für die Wirbelsäule, mit dem sich Ausdehnung und Position von Bohrungen für Pedikelschrauben bewerten lassen.

 

fiagon_Spine_FREIPatientLocalizer Spine

Die speziell für Wirbelsäuleneingriffe konzipierte Lokalisatorklemme wird auf dem Dornfortsatz fixiert und gewährleistet das sichere Tracking des Patienten. Die Sicht auf den Situs bleibt frei und der Operateur wird nicht behindert.

fiagon_IMG_6877_02_soft