EN   DE   

Fiagon.Tracey

HNO-Navigation, sicherer, schneller und einfacher mit Fiagon

  • schnelle und einfache Einmessung des Patienten durch Fotoregistrierung mit Fiagon.Tracey

  • ready-to-run – für stationäre und ambulante Interventionen

  • biegsame Instrumente für herausfordernde anatomische Strukturen

  • präzise Navigation an der Instrumentenspitze

  • Unterstützung Ihres Workflows durch maximale OP-Integration

  • für Endoskopie und Mikroskopie

tracey-schema

Fiagon.Tracey bietet Ihnen eine völlig neue Option für den zentralen Prozess der Einmessung der Patientendaten – die Registrierung per Fotografie.
Die Bilder werden mit dem Tablet aufgenommen und Fiagon.Tracey errechnet die Registrierung. Damit wird die Qualität der Registrierung unabhängig von der Anwenderspezifischen Instrumentenführung – das ist schnell und einfach für Operateur und Patient. Deshalb kann es sowohl bei stationären als auch bei ambulanten Eingriffen eingesetzt werden.

Automatische Registrierung
Automatische Registrierung

  • Erfassung der gesamten Gesichtsoberfläche durch Fotoregistrierung
  • schnelle und einfache Handhabung mit iPad Remote Control

Minimaler Footprint – 100% Integration
Minimaler Footprint – 100% Integration

  • auf ein Minimum reduzierte Hardwarekomponenten
  • ready-to-run, für den schnellen stationären und ambulanten Einsatz

An der Spitze navigierte, flexible Instrumente
An der Spitze navigierte, flexible Instrumente

  • elektromagnetische Navigation an der Instrumentenspitze
  • präzises Tracking der flexiblen instrumente im Operationsfeld

Flexible Instrumente

flexpointer

FlexPointer
Der sterilisierbare FlexPointer wird endoskopisch assistiert eingeführt und zeigt die aktuelle Position an, ohne dass der gewohnte Arbeitsablauf verändert werden muss.
Der einzigartige FlexPointer wird direkt an der Spitze navigiert und kann durch einfaches Verbiegen intraoperativ an die Anatomie angepasst werden.

Das System unterstützt folgende klassische navigierte Eingriffe:

  • Chronische Sinusitis – Entfernung von Nasenpolypen

  • Frontale Sinusotomie

  • Operationen mit ungewöhnlicher Sinus-Anatomie

  • Teilweise Entfernung der medialen Orbitawand

  • Resektion der Siebbeinzellen und des Keilbeins